Der Ort Elten, seit 1975 ein Stadtteil von Emmerich am Rhein.



Von 1949 bis 1963 war Elten unter niederländischer Verwaltung. Am 1.August 1963 war in Elten ein großer Tag. Alle Waren die sich in der Stadt befanden wurden ohne Zollkontrolle deutsch. Es war die bekannte Eltener Butternacht, jede freie Fläche wurde für beladene LKW und Anhänger genutzt.
1975 wurde Elten nach Emmerich eingemeindet.

St. Martinuskirche in Niederelten



Dr.Robbers Park, hier gibt regelmäßig Veranstaltungen
or7524  
Über mehrere Bahnübergänge durchquert die Betuweroute den Ort.
Die Betuweroute ist die Verlängerung der niederländischen Betuwe-Line, eine Güterverkehrsstrecke der Niederlande. In Deutschland wird die normale Bahnstrecke durch die Orte bzw. über Personenbahnhöfe benutzt.

 
Elten St.Martinuskirche gesehen vom Ossenwaardsedam

Ein Blick in den Drususbrunnen, oben auf dem Eltenberg (82 Meter)
Der Brunnen ist 57m tief. Er besteht seit dem Jahr 967. Er diente ursprünglich einer Äbtissinnenabtei zu Wasserversorgung.

Gerritzens Mühle in Elten or8158 or8164
Gerritzens Mühle - Der Müller macht sonntags Führungen


Diese Seite drucken www.herbi4000.de/niederrhein/ Diese Seite drucken